So entdeckst du Gottes Willen

Bild von einem Kompass

Was sollst du von Gott aus mit deinem Leben anfangen? Vielleicht hast du eine Vorstellung, wozu Er dich beruft, aber du willst eine Bestätigung. Oder vielleicht bist du unsicher, was Gottes Wille ist … oder aber du versuchst herauszufinden, wie eine persönliche Beziehung zu Gott aussehen sollte.

Schlussendlich kannst du Gottes Willen nur dann erkennen, wenn du Zeit investierst, um Ihn kennen zu lernen. Wenn du Zeit mit Ihm verbringst, merkst du, wie und wohin Er dich leiten will. Und wie geht das?

Es gibt nicht nur einen Weg oder eine Methode, aber es gibt einige Schritte, die hilfreich wären.

Hier sind vier Methoden, um Gottes Willen zu entdecken:

Suche Gottes Angesicht im Gebet

Denke an ein Gespräch, das du vor kurzem mit einem Freund geführt hast. Wenn du ihn schon etwas länger kennst, brauchst du ihn wahrscheinlich nicht zu fragen, was er mag und was nicht, denn je näher du jemanden kennst, desto besser kannst du ihn verstehen.

Das gleiche gilt für unsere Beziehung zu Gott. Wenn du Ihm gegenüber ehrlich bist und mit Ihm redest, wird dir Gottes Wille klar werden. Darum müssen wir es uns zur Gewohnheit machen, regelmäßig mit Ihm über alles Mögliche zu sprechen.

Aber Gebet heißt nicht nur, Gott zu fragen, was wir tun sollen. Vielmehr geht es darum, zu erkennen, wer Er ist.

Bete mit uns


Erforsche die Bibel

Gottes Wille für dein Leben steht nie im Widerspruch zu dem, was geschrieben steht. Richtig kennen lernen kannst du Gott im Gebet und indem du dich ganz intensiv mit Seinem Wort vertraut machst.

Je mehr du deine Bibel studierst, desto stärker werden deine Wünsche dem Willen Gottes entsprechen. Wenn das geschieht, kannst du Gott zuversichtlich um Dinge bitten und Er wird dich erhören.


Höre auf den Heiligen Geist

Um die Stimme des Heiligen Geistes zu hören, ist es oft nötig, den Lärm um dich herum abzustellen. Wenn du alles, was dich ablenkt, bei Seite lässt und aufhörst, dich von furchterregenden Gefühlen herumkommandieren zu lassen, bemerkst du die friedvolle Gegenwart Gottes – egal, wie deine Umstände gerade ausschauen.

Bitte Gott im Gebet und während du die Bibel liest, dir alle Gefühle zu zeigen, die du Ihm entweder unterordnen oder auf die du dich konzentrieren sollst. Lass dich dabei vom Heiligen Geist leiten und denke daran: auch wenn du unsicher bist, kannst du Gottes Frieden erleben.


Lass dir Dinge von weisen Leuten bestätigen

Das letzte Wort in Bezug auf den Willen Gottes hat Er selbst, aber es ist weise, sich Rat von Anderen zu holen, denen du vertraust.. Überlege dir, mehrere Leute, die im Glauben mehr Erfahrung haben, um “weisen Rat” zu bitten. Bitte sie, mit dir und für dich zu beten, dass du Gottes Willen für dein Leben erkennst.

Dieser Schritt gehört zu den vorherigen. Wenn du dir Rat holst, sollte der das bestätigen, was Gott dir schon aufgetragen hat. Es soll kein Ersatz dafür sein, dass du selbst mit Gott redest.

Füge in der Bibel App Freunde hinzu


Und was jetzt?

Vielleicht hörst du Gott nicht immer richtig, aber je mehr du dich darum bemühst, Seinen Willen zu verstehen, desto leichter wird es. Als Gott dich schuf, hatte Er einen Plan und Er will, dass du mithilfst, damit Sein Königreich “wie im Himmel, so auf Erden” kommen kann.

Wenn deine Wünsche mit Gottes Wünschen im Einklang stehen, vertraut Er darauf, dass du das Richtige tust. Wenn du die genannten Methoden anwendest, ist das hilfreich, aber es muss zu einem Lebenstil werden, der davon gerpägt ist, dass du jeden Tag Zeit mit Gott verbringst.

FacebookAuf Facebook teilen

TwitterAuf Twitter teilen

E-MailPer E-Mail mitteilen

This post is also available in: Englisch Afrikaans Indonesisch Spanisch Filipino (Tagalog) Französisch Italienisch Niederländisch Portugiesisch Rumänisch Russisch Japanisch Chinesisch (vereinfacht) Chinesisch (traditionell) Koreanisch Polnisch Vietnamesisch