Weltweite YouVersion-Community – Inzwischen mehr als 40 Millionen Mitglieder – Hole das Beste aus der Fastenzeit heraus

“Denn die, die nach dem Fleisch sind, sinnen auf das, was des Fleisches ist; die aber, die nach dem Geist sind, auf das, was des Geistes ist.”Römer 8:5

In der Fastenzeit, die traditionell in den 40 Tagen vor Ostersonntag eingehalten wird, opfern Nachfolger Christi auf der ganzen Welt etwas, das ihnen wichtig ist, und sie nehmen bewusst Abstand von Verlangen, die von ihren fünf Sinnen diktiert werden. Die Fastenzeit hilft uns dabei, uns mehr auf den geistlichen Teil unseres Lebens zu konzentrieren und unser Herz darauf vorzubereiten, die Passion Jesu Christi, mit der Er am Kreuz für uns starb, wieder neu zu würdigen. In der Fastenzeit nähern wir uns Gott intensiv im Gebet, verleugnen uns selbst, tun Buße, geben Opfer und verbringen bewusst Zeit mit der Bibel:

  1. Beten. Wir danken Gott dafür, dass Er sich nach uns ausgestreckt hat, um uns zu verändern, und wir bitten um Wegweisung und Erkenntnis. Vielleicht überlegst du dir, Gott zu bitten, dass Er dir hilft, andere Menschen so zu sehen, wie Er sie sieht.
  1. Sich selbst verleugnen. Fasten bezieht sich sicher aufs Essen, aber wir können auch auf gewisse Dinge, die wir mögen, verzichten. Worüber denkst du am meisten nach? Essen? Kaffee? Süßigkeiten? Soziale Medien? Fernsehen und Unterhaltungsprogramme? Verpflichte dich, ab sofort bis Ostern mindestens eine von diesen Sachen aufzugeben.
  1. Buße tun. Wenn unsere Gedanken in Richtung “ich” abdriften, ist das ein Hinweis für uns, dass wir mit Gott wieder intensiver in Kontakt treten und Ihn bitten sollten, uns unsere Schwächen und Sünden zu zeigen. Wir bitten Ihn, uns zu vergeben und unser Herz zu verändern.
  1. Opfer geben. Wir geben das, was wir haben, gerne an die weiter, die in Not sind. Das kann Geld sein, das wir an vertrauenswürdige, gemeinnützige Organisationen spenden, oder aber wir investieren unsere Zeit oder unsere Talente. Hilf freiwillig in einer Suppenküche oder bei einer Anlaufstelle für Obdachlose. Besuche ältere Menschen. Schreibe Briefe mit Gebeten und ermutigenden Worten an Waisen. Gib bewusst Menschen etwas, die dir nichts zurückgeben können.
  1. In der Bibel lesen. Die Bibel App macht es leicht, dein Leben in dieser besonderen Zeit der Besinnung auf Gott und Sein Wort auszurichten. Nimm dir jeden Tag Zeit, dich mit der Bibel zu beschäftigen, lege Lesezeichen und Notizen an und teile Bibelverse in deiner Community.

“Die Frucht des Geistes aber ist: Liebe, Freude, Friede, Langmut, Freundlichkeit, Güte, Treue, Sanftmut, Enthaltsamkeit… Die aber dem Christus Jesus angehören, haben das Fleisch samt den Leidenschaften und Begierden gekreuzigt.”
Galater 5:22–24

Zu welcher Kombination dieser fünf Dinge – Gebet, Selbstverleugnung, Buße, Geben und Bibellektüre – verpflichtest du dich während der diesjährigen Fastenzeit?

Dieser Eintrag ist auch verfügbar auf: Vereinfachtes Chinesisch, Traditionelles Chinesisch, Holländisch, Englisch, Französisch, Russisch, Spanisch, Koreanisch, Norwegisch (Buchsprache), Polnisch, Portugiesisch, Brasilien, Schwedisch