Rufe dir diese drei ermutigenden Wahrheiten in schwierigen Zeiten ins Gedächtnis…


Stelle dir die Situation vor: Die Jünger sind mit Jesus in einem Boot, als plötzlich ein lebensgefährlicher Sturm über dem See ausbricht. Sie sind nicht darauf vorbereitet und verfallen in Panik, weil sie denken, sie würden ertrinken. Währenddessen schläft Jesus friedlich mitten im Sturm.

Anstatt zu schauen, wie Jesus in der Situation reagiert, ließen sich die Jünger in ihrer Reaktion von der widrigen Situation fremdsteuern.

Nachdem sie Jesus angefleht hatten, doch etwas zu tun, beruhigte Er den Sturm, aber nicht ohne zu fragen: “Warum habt ihr Angst?”

Seine Zurechtweisung wegen ihres mangelnden Glaubens kam nicht, weil sie nicht glaubten, dass Jesus sie vor dem Sturm retten konnte, sondern weil es ihnen schwer viel, zu glauben, dass Er sie durch den Sturm führen würde.

Wie sollten wir als Gläubige reagieren, wenn wir einen Sturm nicht kontrollieren können? Diese drei ermutigenden Wahrheiten solltest du dir ins Gedächtnis rufen:

1. Gott hat Macht über jeden Sturm.

Wenn Wind und Wellen Ihm kein Sorgen machen, dann sollten sie auch dich nicht in Angst und Schrecken versetzen. Vielleicht kannst du deine Situation nicht ändern, aber du kannst dich dafür entscheiden, Gott mittendrin von ganzem Herzen treu zu vertrauen.

2. Wenn du auf Jesus schaust, kommt Frieden über dich.

Konzentrierst du dich auf die Größe des Sturms oder wendest du dich an den, der ihn beruhigen kann? Nur wenn du dich auf Gott konzentrierst, der den Ausgang der Geschichte kennt, kannst du alle Umstände mit Seiner Weishheit und in Seinem Frieden ruhig meistern.

3. Jesus ist immer in deinem Boot.

Es ist leicht, sich auf die Angst zu konzentrieren, wenn man seine Zukunft nicht kennt. Gott sei Dank kennt Jesus die Zukunft und Er ist immer an deiner Seite. Und Er ruft dich auf, im Glauben zu leben, nicht im Schauen.

Wenn dich das Leben zu erdrücken scheint, hast du immer die Wahl: Du kannst auf die Umstände oder auf Jesus schauen.

Wenn du dich entscheidest, auf Jesus zu schauen anstatt auf alle anderen Ding, wirst du merken, wie die Stürme bei weitem nicht so mächtig ausschauen, wie der Retter, der mit dir durch den Sturm geht.

Sinne über das Wort Gottes nach

This post is also available in: Englisch Afrikaans Indonesisch Spanisch Filipino (Tagalog) Französisch Italienisch Niederländisch Portugiesisch (Brasilien) Rumänisch Russisch Japanisch Chinesisch (vereinfacht) Chinesisch (traditionell) Koreanisch