Wer ist der Heilige Geist?

Eine Taube

Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde. Noch war die Erde leer und ungestaltet, von tiefen Fluten bedeckt. Finsternis herrschte, aber über dem Wasser schwebte der Geist Gottes.

1. Mose 1,1-2

Stell dir vor, wie Gottes Geist über der Erde schwebt. Alles ist dunkel und ungestaltet, bis Gott die Worte “Es werde Licht” aushaucht. Sofort ändert sich alles. Das Licht durchdringt die Finsternis und das, was man vorher nicht sehen konnte, ist jetzt sichtbar. Genau das bewirkt der Geist Gottes. Er ist immer nahe und bringt Licht ins Dunkel.

Er war bei Mose und führte das Volk Israel durch die Wüste. Er war bei David und gab ihm die Kraft, Goliat zu besiegen. Er war bei dem Propheten Jesaja und gab ihm die Worte, die er über das Kommen von Jesus proklamieren sollte. Er war bei Jesus und sonderte Ihn ab, weil Er Sein Sohn war. Und Gottes Geist ist immer noch hier. Jetzt kann jeder, der an Jesus glaubt, die Gegenwart des Heiligen Geistes intensiv erleben.

Aber was genau bedeutet das? Wie muss man sich das Erleben des Heiligen Geistes vorstellen?

“Kehrt um zu Gott!”, forderte Petrus sie auf. “Jeder von euch soll sich auf den Namen von Jesus Christus taufen lassen! Dann wird euch Gott eure Sünden vergeben, und ihr werdet den Heiligen Geist empfangen.”

Apg 2,38

Die Heilige Schrift berichtet davon, wie der Heilige Geist Menschen die Kraft gab, bei Seinen Plänen mitzumachen und andere an Seine Absichten zu erinnern. Doch der Opfertod Jesu und Seine wundersame Auferstehung veränderten alles. Zum ersten Mal in der Geschichte der Menschheit konnten alle, die ihr Vertrauen auf Jesus setzten, den Heiligen Geist empfangen.

Dann werde Ich den Vater bitten, dass Er euch an Meiner Stelle einen anderen Helfer gibt, der für immer bei euch bleibt. Dies ist der Geist der Wahrheit. Die Welt kann Ihn nicht aufnehmen, denn sie ist blind für Ihn und erkennt Ihn nicht. Aber ihr kennt Ihn, denn Er bleibt bei euch und wird in euch leben.

Johannes 14,16-17

Das Geschenk des Heiligen Geistes steht immer noch für alle bereit, die ihr Vertrauen ganz auf Jesus setzen. Wenn wir dieses Geschenk annehmen, gibt uns Gott die Kraft, so zu leben, dass es Ihn ehrt und wir Seinen Charakter widerspiegeln. Wenn wir also Gott bitten, sich uns zu nahen, machen wir uns dabei stärker bewusst, dass Er immer gegenwärtig ist und wie mächtig Er in unserem Leben wirkt. Das bedeutet, dass wir selbst in den dunkelsten Momenten in unserem Leben nie alleine sind. Der Heilige Geist ist uns näher als unser eigener Atem.

Dabei hilft uns der Geist Gottes in all unseren Schwächen und Nöten. Wissen wir doch nicht einmal, wie wir beten sollen, damit es Gott gefällt! Deshalb tritt Gottes Geist für uns ein, Er bittet für uns mit einem Seufzen, wie es sich nicht in Worte fassen lässt.

Römer 8,26

Egal, in welcher Situation du dich befindest oder aus welcher Familie du stammst, wenn du zu Jesus gehörst, ist der Heilige Geist immer bei (in) dir; Er befähigt dich, gibt dir Kraft und verwendet sich für dich im Gebet. Er weiß, was du brauchst, weil Er dich kennt und versteht.

Und weil Gott dich versteht, setzt Er sich immer für dich ein – dir zum Besten und Ihm zur Ehre. Das heißt nicht, dass du dich nie mehr mit herausfordernden Situationen auseinandersetzen brauchst. Aber in solchen Bedrängnissen zieht Gott dich durch die Kraft des Heiligen Geistes näher zu sich.

Selbst dann, wenn du ganz schwach bist, gibt es nichts, was Gott nicht durch dich tun könnte, wenn der Heilige Geist in dir lebt.

Ich will euch ein neues Herz und einen neuen Geist geben. Ja, Ich nehme das versteinerte Herz aus eurer Brust und gebe euch ein lebendiges Herz. Mit Meinem Geist erfülle Ich euch, damit ihr nach Meinen Weisungen lebt, Meine Gebote achtet und sie befolgt.

Hesekiel 36,26-27

Die Gegenwart Gottes ist nie weit weg von dir. Wenn du dich entscheidest, Jesus als den auferstandenen Sohn Gottes in dein Leben aufzunehmen, wird dir alles Gute zuteil, was damit einhergeht, wie zum Beispiel, dass der Heilige Geist immer bei dir ist.

Nimm dir einen Augenblick Zeit, um über folgende Fragen nachzudenken:

  • Glaube ich, dass Jesus Gott ist?

  • Habe ich Jesus gebeten, mein Leben zu verändern?

Wenn du beide Fragen mit “ja” beantworten kannst, steht der Heilige Geist für dich bereit. Dass Er für dich bereitsteht, heißt aber lange nicht, dass du deinen Alltag nun automatisch mit Gott verbringst.

Wenn wir Gott gehorchen, weil wir Ihn lieben, und wenn wir Jesus als Herrn unseres Lebens bekennen, erlauben wir dem Heiligen Geist, in unserem Leben zu wirken, damit wir durch Ihn aufblühen können. Das heißt, wenn wir ein vom Heiligen Geist geprägtes Leben führen wollen, müssen wir uns aktiv dazu entscheiden, jeden Tag bewusst Zeit mit Gott zu verbringen.

Erst wenn wir täglich bewusst Zeit mit Gott verbringen, entdecken wir, wie wir Ihn und unsere Mitmenschen lieben sollen und wie wir sie zu Jüngern machen können. Wenn wir den Charakter Gottes kennen lernen, machen wir uns mit der Kraft, Gegenwart und Autorität Seines Heiligen Geistes vertraut. Nur durch die Kraft des Heiligen Geistes wird uns überhaupt wirklich bewusst, wie unser Handeln und unsere Entscheidungen unsere Beziehung zu unserem himmlischen Vater und zu unseren Mitmenschen beeinflussen.

Mit dem “Herrn” ist Gottes Geist gemeint. Und wo der Geist des Herrn ist, da ist Freiheit. Wir alle aber stehen mit unverhülltem Gesicht vor Gott und spiegeln Seine Herrlichkeit wider. Der Herr verändert uns durch Seinen Geist, damit wir Ihm immer ähnlicher werden und immer mehr Anteil an Seiner Herrlichkeit bekommen.

2. Korinther 3,17-18

Letzten Endes steht der Heilige Geist allen Nachfolgern Jesu zur Verfügung und Er will dich befähigen, dein Leben so zu führen, dass du dich der Berufung, die Er auf dein Leben gelegt hat, würdig erweist.

Wenn du entdecken möchtest, wie du ein vom Heiligen Geist erfülltes Leben führen kannst, also ein Leben, dass Gott ehrt und andere Menschen inspiriert, nimm dir die Zeit, um Galater 5,22-23 langsam zu lesen. Wenn du bereit bist, sprich die verschiedenen Gebete über die Frucht des Heiligen Geistes in diesem Blog.

Gebet über die Frucht des Heiligen Geistes

FacebookAuf Facebook teilen

TwitterAuf Twitter teilen

E-MailPer E-Mail mitteilen

This post is also available in: Englisch Afrikaans Indonesisch Spanisch Filipino (Tagalog) Französisch Italienisch Niederländisch Portugiesisch Rumänisch Russisch Japanisch Chinesisch (vereinfacht) Chinesisch (traditionell) Koreanisch Polnisch Vietnamesisch